Wackelpeter

Wackelpeter war mein erstes Spiel, es hat mich in die Welt der Spieleentwicklung geführt. Da ich damals dachte, ich wäre komplett unfähig irgendwelche Grafiken zu zeichnen, habe ich versucht das Ganze mit 3D-Modellen umzusetzen.

Damals konnte ich nur mit Java umgehen und deshalb habe ich eine Engine gesucht, die auf Java aufbaut. Nach Recherchen landete ich bei der JMonkeyEngine.

Die Idee war eigentlich simpel. Ein einfacher Multiplayer-Dungeon-Crawler. Bis zu vier Spieler sollten vor dem Computer sitzen und sich durch verschiedene Dungeons mit verschiedenen Monstern und Bossen kämpfen.

Als 3D-Modellierungssoftware nutzte ich Blender, da ich ein Fan von Opensource bin und ich mir die kostenpflichtigen Programme sowieso nicht leisten konnte. In Blender musste ich mich erstmal einlernen.

Da ich künstlerisch ziemlich schlecht unterwegs war/bin, gab es keinen starken, gut aussehenden Helden, sondern einen "Blob", den man steuern konnte. Da es schon Spiele gab die Blobs Adventures oder ähnliches hießen, nannte ich das Spiel "Wackelpeters Abenteuer".

Als ersten Gegner wollte ich eine Spinne haben, da ich mir eine Spinne gut vorstellen konnte und mir noch keinerlei Gedanken darüber gemacht hatte, dass eine Spinne acht Beine hat, die einzelen animiert werden müssen.... haha! Das Ergebnis war besser als ich es mir damals vorstellen konnte.

[caption id="attachment_19" align="alignnone" width="291"] Spinne Wackelpeter[/caption]

Da der Wackelpeter unterschiedliche Ausrüstung tragen sollte, entstand nach und nach neue Ausrüstung. Ein Schwert, ein Schild, ein Zauberstab und ein Helm. Ich war mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

[caption id="attachment_23" align="alignnone" width="163"]Zauberstab Wackelpeter Zauberstab Wackelpeter[/caption]

[caption id="attachment_22" align="alignnone" width="150"] Helm Wackelpeter[/caption]

[caption id="attachment_21" align="alignnone" width="150"] Schild Wackelpeter[/caption]

[caption id="attachment_20" align="alignnone" width="161"] Schwert Wackelpeter[/caption]

Was ich jedoch langsam merkte: 3D-Modelle sind ganz schön schwierig und aufwendig herzustellen. Auch das Programmieren von Spielen war kein Zuckerschlecken.

Aus dem Dungeon ist erstmal nur ein viereckiger Raum geworden. Aus den unglaublich tollen Monstern nur Spinnen. Auch die Ausrüstung ist bei diesen vier Objekten geblieben. Ein Heil- und Schildpowerup kam noch hinzu.

[caption id="attachment_24" align="alignnone" width="150"] Powerup Wackelpeter[/caption]

Und die Lust schwindete. Das dauerte mir alles viiiiieeeel zu lange. Ich wollte doch mein tolles Spiel bald mit meinen Freunden spielen. Also schusterte ich alles, was bisher da war, zusammen. Es entstand ein Prototyp bei dem in Wellen immer mehr Spinnen erscheinen. Der Multiplayermodus wurde gar nicht erst eingebaut.

[caption id="attachment_25" align="alignnone" width="300"] Endergebnis Wackelpeter[/caption]

Zu guter letzt musste noch irgendeine Art von Menü her. Aber die Frameworks, die mit der JMonkeyEngine funktionierten, überschritten mein damaliges Verständnis von Softwareentwicklung.

 

Rückblickend kann man sagen, dass mein erster Schritt in der Welt der Spieleentwicklung ein Fehlschlag war. Kein fertiggestelltes Spiel, sondern nur ein Prototyp. Die Vorstellungen vom Spiel nicht mal im Ansatz umgesetzt und zu guter Letzt die Lust verloren. Deswegen gibt es von Wackelpeter auch nur einen Prototypen. Der kann hier bezogen werden.

Ich spiele es heute immer mal wieder ein paar Runden. Wenn ich es jetzt betrachte, ist es eigentlich für den ersten Versuch ganz gut geworden.

Die Steuerung ist recht simpel:

WASD - Bewegen Rechte Maustaste : Schwert schwingen Linke Maustaste: Feuerball schießen E: An Cursorposition teleportieren.

Viel Spaß damit. |